Tipps und Tricks zum Workflow in After Effects: Projekt reduzieren

Manchmal hat man ein riesiges After-Effects-Projekt vor sich, braucht aber nur noch eine Komposition und ihre Inhalte zum Weiterarbeiten. Wie man das Projekt an so einer Stelle optimiert und alle Assets beibehält, die in dieser oder einer ihrer Unterkompositionen verwendet werden, wird hier präsentiert.

Wir empfehlen:
3D-Projekte in After Effects
Unsere Kunden lieben Varianten!

Ihr kennt es vermutlich selbst: Einem Kunden muss man erst mal alles vorschlagen, was er nicht will, bevor er weiß, was er will …

Dann ist es immer ein Problem am Anfang eines jeden Projekts, dass es viele Vorschläge in den verschiedensten Richtungen gibt, um herauszufinden, welcher Weg der richtige Weg für den Kunden ist.

Zum Schluss sollten wir den Mittelweg gehen können, mit einem Weg, der uns und dem Kunden gefällt.

Und jetzt sind wir an diesem Punkt, wo wir viele Versionen mit einigen Testkompositionen haben, aber eigentlich nur noch eine – die finale Version – benötigen.

 

In After Effects haben wir jetzt die Möglichkeit, das Projekt auf seine wesentlichen Bestandteile zu reduzieren. Also wenn wir sagen, dass wir die anderen Dateien endgültig nicht mehr benötigen und archivieren wollen.

Dazu markieren wir mit einem Mausklick die finale Komposition und gehen auf Projekt reduzieren.

Den Punkt finden wir bei Datei>Abhängigkeiten>Projekt reduzieren.

 

After Effects ermittelt jetzt alle nicht relevanten Elemente der ausgewählten Komposition und löscht diese.

 

Wir können jetzt sehen, wie unser Arbeitsplatz aufgeräumt worden ist. Alle Elemente, die nicht relevant für unsere ausgewählte “Version 6”-Komposition waren, wurden entfernt.

Wenn wir jetzt die Datei unter einem neuen Namen speichern, können wir uns ohne Probleme auf den finalen Entwurf konzentrieren.

Eine sehr nützliche Funktion, wenn man sich auf die wesentliche Version konzentrieren will.

 

Ein weiterer nützlicher Tipp ist es, ungenutztes Footage zu entfernen.

Wenn wir also z.B. eine ganze Sound-Library exportieren oder einen kompletten Stock-Ordner, und nur ein paar Dateien daraus verwenden, können wir einfach mit einem Klick das komplette ungenutzte Footage entfernen.

Dazu gehen wir einfach auf Datei>Abhängigkeit>Ungenutztes Footage entfernen.

Mit diesen Tipps können wir unser Projekt aufräumen und uns auf das Wesentliche konzentrieren.

Wir empfehlen:
Animation in After Effects

Unsere Empfehlung für dich

Animation in After Effects

Animation in After Effects

Es gibt Animationen und es gibt schöne Animationen. Bei dem einen sehen wir bewegte Elemente, bei dem anderen bewegende Momente. Lerne in diesem 8-stündigen Training, wie Animation in After Effects funktioniert und was eine gute Animation ausmacht.

  • Hocheffektiv: Direkt lernen am Praxisprojekt
  • Disney Rules vorgestellt - die Regeln guter Animation verstehen
  • Animationswerkzeuge in AE und Tipps & Tricks zum Workflow
  • Zum optimalen Verständnis inkl. aller Projektdateien

Dieses Training animiert zu schöneren Animationen. Lass uns was zusammen bewegen!

Zum Training